Medienmitteilung 07.06.2018

"First and Last Mile" Pilotprojekt der SBB

Zürich (ots) - Sind die Schweizerinnen und Schweizer bereit ihre Fahrten zu teilen? Erfahrungen mit Sharing-Plattformen wie Airbnb beweisen, dass Teilen im Trend liegt. Digitale Technologien sind das Fundament neuer Mobilitätsmodelle. Mit der Mobilitäts-Plattform IDOSH will die SBB ihren Kunden eine Lösung für die «First and Last Mile» anbieten und damit den Weg zur Bahn noch attraktiver gestalten.

Der Individualverkehr kann noch besser mit dem öffentlichen Verkehr kombiniert werden. Dank digitaler Technologien und der Entwicklung neuer Plattformen verändert sich die Mobilität von Pendlern laufend. Züge, Busse und Autos kommunizieren untereinander und mit den Fahrgästen. Mit dem Ziel, ihr gesamtheitliches Mobilitätsangebot von Tür zu Tür zu organisieren, wählt die SBB das Zürcher Start-up IDOSH als Mobilitätspartner und realisiert ein wegweisendes Pilotprojekt.

Die Innovation: Kombinierte Mobilität

In der Entwicklung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien steckt grosses Potential auch für eine nachhaltige und ökonomische Mobilität, die dadurch in Zukunft unkomplizierter, schneller, flexibler und nahezu massgeschneidert wird. Neue Marktteilnehmer werden das bestehende Angebot in der Schweiz ergänzen und dazu beitragen, die bestehenden Infrastrukturen ökonomischer und ökologischer nutzen zu können.

Das Projekt: Von der Haustür zum Bahnhof

Das «First and Last Mile» Projekt der SBB bietet eine gesamtheitliche Mobilitätslösung, welche die Nutzung von Auto und Zug kombiniert. Der Grundgedanke des gemeinsamen Fahrens der ersten und letzten Kilometer vom oder zum Bahnhof deckt die neuzeitlichen Kundenbedürfnisse der veränderten Mobilität ab, indem Autofahrer Pendler auf ihrem Weg zum Bahnhof mitnehmen. Dafür finden sich Fahrer und Mitfahrer auf der Mobilitätsplattform IDOSH und buchen sich gegenseitig, so wie man das von Uber kennt. Während der Pilotphase ist das Mitfahren über die IDOSH Plattform noch kostenlos.

Wir sind IDOSH

Mit der IDOSH-Community greift das Team des 2016 gegründete Schweizer Startup IDOSHARING AG den aktuellen Trend der Sharing Economy auf. IDOSH ist eine Mobilitäts-Plattform, welche Verkehrsteilnehmer verbindet und motiviert, Ihre gemeinsame Strecke zu teilen. Dank intelligenten Algorithmen werden Fahrten nur dann angezeigt, wenn es auch ökologisch und ökonomisch Sinn macht. Das Ziel ist es, dadurch die Verkehrsinfrastruktur effizienter zu nutzen und den CO2 Ausstoss zu verringern.




Auskunft

IDOSHARING AG
Roger Ringger
Tel: +41 79 724 12 12
roger@idosh.me

www.idosh.me

24.05.2017

Startup lanciert ihre neue Carpooling App IDOSH

Die innovative und in der Schweiz einzigartige App ermöglicht es Autofahrern, ihre aktuellen Fahrten mit potentiellen Mitfahrern zu teilen.

WEITERLESEN